Die Kooperationspartner MCP, ZFM und Volker Mühl

Kooperation ist das zweckgerichtete Zusammenwirken zweier oder mehrerer Lebewesen, Personen oder Systeme mit gemeinschaftlichen Zielen. Kooperation führt häufig zum Nutzen für alle Beteiligte.“

…und auch deren Beteiligte. Sie!

Die Mühl Christ Partnerschaft Steuerberatungsgesellschaft mbB (MCP) und das Zukunftsforum Mengerskirchen e.V. (ZFM) kooperieren miteinander und wollen besonders für Mandanten und Unternehmer in der Region einen zusätzlichen Nutzen aus der Kooperation generieren. Dazu werden regelmäßig ineinandergreifende Veranstaltungen des ZFM im Rahmen der sogenannten „Mengerskirchener Zukunftsgespräche“ und der MCP im Rahmen von Mandantenveranstaltungen durchgeführt.

Die nächste Veranstaltung im Rahmen der Zukunftsgespräche am 20. Mai 2019 ist nun schon die sechste Veranstaltung. Aufgrund der hohen Nachfrage und der positiven Resonanz werden diese regelmäßig durchgeführt um Unternehmern der Region und denen, die noch Unternehmer werden wollen, immer wieder neuen Input und Ideen zu geben. Ich suche als Vorsitzender des ZFM und als Partner der MCP Referenten aus, die den Zuhörern spannende Themen bieten.

Dieses Mal ist der Referent Gunhard Keil aus Wien. Er ist Unternehmer, Verhandlungsprofi, Keynotespeaker und Berater. Sein Leitbild ist: „Lust am Gestalten, Spaß an der Entwicklung von Ideen und Freude bei der Umsetzung.“ Seine Keynotes sind variantenreich wie Antipasti, haben Tiefgang wie ein guter Bordeaux oder provozieren wie Chili. Er ist aufgewachsen in den Alpen auf einem Bergbauernhof, studierte in Österreich, Deutschland und Ungarn. Seine Stationen reichen von Supply Chain über Psychologie bis zu KPIs zu Alten- und Krankenpflege – er ist ständig auf der Suche nach dem Mehrwert wirksamer Kombinationen. Heute ist Gunhard Keil zusammen mit einem Geschäftspartner auf mobile Kommunikations- und Kooperationslösungen für Unternehmen spezialisiert und bietet einen IT Service für Unternehmen an.

 

Herr Keil wird sowohl am 20. Mai 2019 für das ZFM und als auch am 21. Mai 2019 im Rahmen eines Businessfrühstücks für Mandanten der MCP referieren. Das Thema beim ZFM: „Zu feig, zu faul, zu dumm – heiter scheitern“. Zu feige? Zu faul? Zu dumm? Und heiter scheitern? Was soll das bedeuten? Diese Frage stellen wir uns auch. Denn ganz ehrlich: Wer redet schon gern übers Scheitern? Am besten macht man sowas doch lieber mit sich selbst aus… Spätestens nach dem Aufploppen zahlreicher Fuckup Nights sollte uns klar geworden sein, dass Geschichten über Misserfolge ebenso wichtig sind wie  die über Erfolge.

Und falls Sie nicht wissen, was Fuckup Nights sind: Die Fuckup Nights sind ein Format, das Ende 2012 in Mexiko gestartet wurde. Heutzutage finden regelmäßig Fuckup Nights auf der ganzen Welt statt. So zum Beispiel auch in Frankfurt. Die Idee dahinter ist, die Stigmatisierung, die Misserfolge umgibt, zu lösen und zu zeigen, dass diese wesentliche Bestandteile auf dem Weg zum Erfolg sind. Vor allem in Deutschland wird über Misserfolg eher geschwiegen. Die Fuckup Nights sollen genau dies ändern und es gestatten, ganz offen über das Scheitern zu sprechen. Außerdem kann man mehr von einer Geschichte des Scheiterns lernen als von einer Geschichte des Erfolgs.

 

Die Veranstaltung Mengerskirchener Zukunftsgespräche findet dieses Mal in der Logistikhalle der Firma bewa-plast im Mengerskirchener Ortsteil Waldernbach statt.

Ich bedanke mich herzlich bei Geschäftsführer Walter Beck für die Unterstützung bei der Ausrichtung der Veranstaltung.

Zur Anmeldung zu dieser Veranstaltung senden Sie bitte eine E-Mail an office@zukunftsforum-mengerskirchen.de oder melden Sie sich auf der Webseite des Zukunftsforums an.

 

Die Mandanten der MCP haben außerdem die Möglichkeit nach einem Vortrag zum Thema „Überzeugend gewinnen“ einen gleichlautenden Workshop „Überzeugend gewinnen“ zu besuchen. Inhaltlich beschäftigen sich der Vortrag als auch der Workshop mit Folgendem:

Wir verhandeln jeden Tag, egal ob beruflich oder privat. Auch wenn wir es nicht immer so nennen: Sobald unterschiedliche Interessen aufeinander treffen, gelten die Gesetze für erfolgreiches Verhandeln.

Die drei häufigsten Fehler entsprechen den drei wichtigsten Geboten für erfolgreiches Verhandeln. Hier in Form von drei Fragen:

1. HABEN SIE SICH VORBEREITET?

Irrtum Nummer 1: Ich kenne mich ja in meinem Fachgebiet aus, daher weiß ich, worum es geht. Damit fällt die Vorbereitung entweder zu dünn aus oder beleuchtet nur die Fakten und nicht die Personen. Das führt zur 2. Frage:

2. KENNEN SIE IHREN VERHANDLUNGSPARTNER?

Viele meinen, jemanden zu erkennen und mit Namen anzusprechen, reiche aus ausreicht. Aber wissen Sie, was die „Soft Spots, Showstopper, Verlockungen und geheimen Motivatoren ihrer Verhandlungspartner sind.

3. WIE GUT HALTEN SIE UNEINIGKEIT AUS?

Wenn man unterschiedliche Interessen vertritt, kann es leicht passieren, dass man das auf die persönliche Ebene überträgt. Als ob es nicht schon reicht, dass die Sache schwierig ist, verhärtet sich auch die persönliche Front. Dabei kriegen Sie Zustimmung leichter mit guter Stimmung.

 

Die Plätze des Businessfrühstücks sind begrenzt. Zur Anmeldung bis zum 15.05.2019 füllen Sie bitte das Formular aus und senden dieses an Frau Ute Nieddu.

 

 

Außerdem möchte ich Sie noch auf eine weitere Veranstaltung hinweisen. Der erste „Meet-Woch“, findet am Mittwoch, 08.Mai 2019 in Mengerskirchen statt. Der Gründerstammtisch ist für alle Gründerinnen, Gründer, Startups, Freiberufler, Kreative und Interessierte gedacht. Es hat mich persönlich sehr gefreut, dass sich Malermeister Kazem Al Bayati bereit erklärt hat, seine Räumlichkeiten für das Netzwerktreffen zur Verfügung zu stellen. Er wird kurz zu  seiner Person und seinem Werdegang zur Selbstständigkeit berichten. Der erste Gründerstammtisch findet bewusst in lockerer Atmosphäre mit Kicker und Billard statt. Wer möchte, kann auch mit einem kühlen Bier das Networking beginnen.

 

Zur Anmeldung senden Sie bitte eine E-Mail an: gruenderzentrum@zukunftsforum-mengerskirchen.de.

 

 

Ich freue mich über zahlreiche Teilnehmer an den Veranstaltungen des Zukunftsforums Mengerskirchen und der Mühl Christ Partner Steuerberatungsgesellschaft mbB.

 

Bis dahin wünsche ich Ihnen alles Gute

Ihr Volker Mühl

 


Volker Mühl



Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close