Kreatives Unternehmertum

Über Ostern bin ich auf eine meiner Meinung total interessante Homepage gestoßen.

Kreatives Unternehmertum ist eine einzigartige Bildungs- und Umsetzungsorganisation, die sich interdisziplinär mit einem zukunftsweisenden Unternehmertum und einer damit einhergehenden Gesellschaftsgestaltung beschäftigt.

Im Fokus des Wirkens von Kreatives Unternehmertum stehen die frühe Auseinandersetzung mit neuen gesellschaftlicher Entwicklungen zwischen Wirtschaft, dem öffentlichen Sektor und Kultur sowie deren Transfer in wirksame Gestaltungsstrategien und Konzepte für Individuen, Organisationen und Gesellschaft.

Mit seiner gemeinnützigen Organisation verschreibt Kreatives Unternehmertum sich der unternehmerischen Bildung und steht für einen neuen Bildungsansatz im Sinne des Gesellschaftsgestaltertums. Darunter wird ein am Gemeinwohl orientiertes unternehmerisches Wirken von Organisationen und Individuen in, mit und für Gesellschaft verstanden. Im Geiste eines Machertums mit Verantwortung, begreift man es als Aufgabe, Perspektiven einer lebenswerten Zukunft zu beforschen, aufzuzeigen und umzusetzen.

Gemeinsam mit eigenen Bildungsräumen wird eine Grundlagen-Forschung für eine nächste Gesellschaft betrieben und gemeinsam mit anderen Pionieren Bildungsformate für Gesellschaftsgestalter gestaltet.

 

Das ist das Manifest von Kreatives Unternehmertum

 

„Wir glauben an EINE UNENDLICHE GESTALTER- UND

SCHÖPFUNGSKRAFT im Menschen.

Wir glauben an ein neues Unternehmertum,

das MIT leuchtenden Augen VISIONEN

FÜR EINE BESSERE WELT umsetzt.

Wir glauben an ein neues Unternehmertum,

das für DIE Gesellschaft SINNSTIFTENDE FORMEN

DER ZUSAMMENARBEIT schafft.

Wir glauben an ein neues Unternehmertum,

das sich in den Zwischenräumen der Gesellschaft

bewegt UND dabei NEUE FORMEN DES ARBEITENS

UND LEBENS erfindet.

Wir glauben an ein neues Unternehmertum,

das AUS DER KREATIVEN SCHÖPFUNG

HERAUS vor allen Dingen MACHT.

Wir glauben an Unternehmerinnen und Unternehmer,

die MACHEN, SCHEITERN, WEITERMACHEN

und dabei immer die Verantwortung für sich selbst

UND die Gesellschaft spüren.

Wir werden in diesem Feld die PIONIERE SEIN,

die forschen, bilden, gestalten und neue sinnstiftende

Unternehmungen umsetzen.

Wir werden das MIT vielen Menschen aus der Gesellschaft tun.

Mit jungen Menschen und mit alten Menschen.

Mit MENSCHEN, die Unternehmer sind und mit Menschen,

die Unternehmer werden.

Wir werden IN die KULTUR, die POLITIK UND die WIRTSCHAFT

hinein mit all’ den Menschen GEMEINSAM wirksam werden.

Wir werden das MIT Freude, Geist, Humor,

LEIDENSCHAFT UND MUT tun.

KLASSISCH UNKONVENTIONELL.

KONSTANT UNERSCHROCKEN.“

 

Mich haben der Auftritt auf der Homepage sowie die inhaltlichen Aussagen des Manifestes total begeistert, weil sie mit meinen eigenen Grundüberzeugungen als Mensch und Unternehmer total übereinstimmen.

Ich habe mich deshalb zu dem diesjährigen Symposium am 28. und 29. Juni 2018 in der Nähe von Nürnberg anmeldet.

 

Es geht dort um folgendes:

„Wie wollen wir in Zukunft leben und arbeiten? Wie werden wir Gesellschaft gestalten? Gesellschaft als etwas immer wieder neu zu Gestaltendes zu begreifen – das ist unsere Haltung. Gerne wollen wir diese Vorstellung in einem öffentlichen Diskurs, sowie in der alltäglichen Arbeits- und Lebenspraxis der Menschen etablieren. Erste Schritte sind getan, die Nächsten werden wir mit unserem Symposium für Gesellschaftsgestaltertum gehen. Ein Auftakt mit Wirkung.“

Das sind doch DIE ZUKUNFTSTHEMEN.

Vielleicht haben auch Sie Interesse daran teilzunehmen?

 

Sie wissen ja:

„Wir sind es selbst, die für ihr Umfeld verantwortlich sind.“

Volker Mühl

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen alles Gute

Ihr

Volker Mühl


Volker Mühl



Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close